Zugang zu Kunden

Zugang zu Kunden

28/07/2022

Wie werden Lenkzeiten im Straßenverkehr verwaltet?

Zweck der Lenk- und Ruheregelung ist Gewährleistung der Sicherheit im Straßenverkehr, Obwohl es normalerweise eine komplexe Aufgabe sein kann, diese Zeiten an die Bedürfnisse des Dienstes anzupassen, kann dies eine komplexe Aufgabe sein, bei der Flottenmanagementsysteme wie Gesinflot der perfekte Verbündete sind.

 

Was sagt die Regel über Lenkzeiten, Pausen und Ruhezeiten aus?

Die nationalen Vorschriften für Kraftfahrer im Straßenverkehr regeln verschiedene Aspekte wie Lenk-, Pausen- und Ruhezeiten und sind in der enthalten EG-Verordnung 561/2006 und die Königliches Dekret 1082/2014, die die Vorschriften an die Inseln des Landes anpasst, die aufgrund ihrer Größe die allgemeine Regel mit Ausnahme von Mallorca nicht durchführbar machen.

Fahrzeiten im Straßenverkehr

Ununterbrochenes Fahren: Nach einer Lenkzeit von viereinhalb Stunden hat der Fahrer eine ununterbrochene Pause von mindestens 45 Minuten einzulegen, sofern er keine Ruhezeit einlegt. Diese Pause kann durch eine Pause von mindestens 15 Minuten ersetzt werden, gefolgt von einer Pause von mindestens 30 Minuten, die in die Lenkzeit eingefügt wird.

Tägliches Fahren: Das tägliche Lenken kann bis zu 9 Stunden pro Tag betragen und kann auf 10 Stunden verlängert werden, maximal zweimal pro Woche. Ein Tag hat eine Höchstgrenze von 24 Stunden für Solofahrten und 30 Stunden für Teamfahrten und beginnt nach einer täglichen oder wöchentlichen Ruhezeit mit der ersten anderen Aktivität als der Ruhezeit.

Wöchentliche Fahrt:Die wöchentliche Lenkzeit ist auf 56 Stunden begrenzt. Und in diesem Fall legen die Vorschriften die Kalenderwochen fest, um sie zu messen, so dass die wöchentliche Fahrt am Montag um 0:00 Uhr beginnt und am Sonntag um 24:00 Uhr endet.

Zweiwöchentliche Fahrzeiten: Das Fahren in zwei aufeinanderfolgenden Wochen hat eine Höchstgrenze von 90 Stunden.

Ruhezeiten und Pausen im Straßenverkehr

Normale tägliche Ruhezeit: Es muss mindestens 11 Stunden dauern und innerhalb des aktuellen Tages stattfinden.

Geteilte tägliche Ruhezeit: Es muss in zwei Perioden von 3 und 9 Stunden durchgeführt werden, obligatorisch in dieser Reihenfolge. Sie gilt als normale tägliche Ruhezeit.

reduzierte tägliche Ruhezeit: Beinhaltet einen Stopp zwischen 9 und 11 Stunden.

Die Fahrer es dürfen nicht mehr als drei reduzierte tägliche Ruhezeiten genommen werden zwischen zwei wöchentlichen Ruhezeiten. Im Falle von Doppelfahrern im Fahrzeug müssen sie innerhalb von 30 Stunden eine tägliche Ruhezeit von mindestens 9 Stunden einhalten.

Normale wöchentliche Pause: Die Dauer beträgt 45 Stunden und muss nach maximal sechs Arbeitstagen durchgeführt werden.

Reduzierte wöchentliche Pause: Mit einer Dauer zwischen 24 Stunden und 45 Stunden. Sie müssen durch gleichwertige Pausen von 45 Stunden ausgeglichen werden, einmalig und vor Ablauf der dritten darauffolgenden Woche und immer zusammen mit einer Ruhezeit von mindestens 9 Stunden.

Wir können niemals 2 aufeinanderfolgende reduzierte wöchentliche Pausen aneinanderreihen.

Wenn es Ihnen darum geht, die Lenkzeiten Ihrer Fahrer effizient zu verwalten und dabei die geltenden Vorschriften einzuhalten, ist Gesinflot die Lösung, die die Automatisierung und Überwachung aller Fahrparameter, Pausen und Ruhezeiten von Ihrem Büro aus ermöglicht und garantiert, immer einsatzbereit zu sein - aktuell mit nationalen und europäischen regulatorischen Änderungen.